CDU, GRÜNE und die Fraktion Regenbogen-Piraten vereinbaren eine Kooperation, welche die gegenseitige Unterstützung in der Umsetzung des Koalitionspapiers von CDU und GRÜNEN sowie den Punkten der Kooperationsvereinbarung beinhaltet.

Hierbei umfasst die Zusammenarbeit unter anderem die Einführung des Audiostreaming von Ratssitzungen, die Einrichtung eines Generationenparks, den Austausch von Giftpflanzen an Kinderspielplätzen sowie die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen, bevorzugt nicht in Containern.

„Das Streaming von Ratssitzungen ist uns wichtig, weil dies eine stärkere Beteiligung der Bürger ermöglicht, ohne dass diese hierfür im Rathaus anwesend sein müssen“ so Wolf Roth von den Piraten. Leopold Müller, Fraktionsvorsitzender der Regenbogen-Piraten ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit CDU und Grünen bedeutet keine Einschränkung in unserer Ratsarbeit. Ganz im Gegenteil werden wir so vielmehr in der Lage sein, wichtige Bürgeranliegen umzusetzen.“

Für die Zukunft erwarten beide Ratsherren eine gute und konstruktive Zusammenarbeit, die unterschiedliche Ansätze berücksichtigt und daraus praktikable Lösungen entwickelt. Sowohl in der Vorbereitungsphase zum Haushalt 2015/2016 als auch mit regelmäßigen Treffen zur weiteren Abstimmung soll dafür die geeignete Grundlage geschaffen werden.

Quellen: Link zur Kooperationsvereinbarung
https://www.dropbox.com/s/e7d0p49j8c2d0mx/Zusammenarbeitsvereinbarung_CDU%2BGr%C3%BCne%2BRegenbogenPiraten_141030.pdf?dl=0

Unterzeichnung im Rathaus

Unterzeichnung im Rathaus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.