In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 03.03.2015 hat sich eine Mehrheit für den von der Fraktion REGENBOGEN-PIRATEN TROISDORF eingebrachten Vorschlag zur Einführung des Audio-Streamings von Ratssitzungen ausgesprochen.

“Mit diesem Beschluss schaffen wir einen entscheidenden Schritt hin zu einem transparenteren und bürgernahen Troisdorf und überwinden weitere Hemmnisse für die Partizipation von Troisdorferinnen und Troisdorfern an ihrer Kommunalpolitik”, äußert Wolf Roth, der Fraktionsvorsitzende der REGENBOGENPIRATEN im Troisdorfer Rat, der den Antrag eingebracht hatte. “Dies ist ein großer Erfolg“, so Roth weiter, „denn jetzt können wir eine Kernforderung unserer Fraktion für erweiterte Beteiligungsmöglichkeiten umsetzen, die sich durch digitale Medien ergeben.”

Das zuerst in der Diskussion befindliche Live-Streaming von Ratssitzungen (die Übertragung von Ratssitzungen in Bild und Ton) wurde aus Gründen des Datenschutzes und der mgl. Verletzung von Persönlichkeitsrechten schon früh ad acta gelegt, so dass nun das reine Audio-Streaming (Tonübertragung) als Kompromiss übrigblieb.

Bleibt nun nach Umsetzung des gestrigen Beschlusses zu hoffen, dass eine gute Zugriffsrate und damit ein erhöhtes Interesse an der Troisdorfer Lokalpolitik folgen.

Live dabei sein - statt erst später davon lesen

Live dabei sein – statt erst später davon lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.