Leider ist das Gegenteil der Fall und Hunde verlieren sehr zum Missfallen von Lehrern, Schülern und Eltern viel zu häufig was auf Schulgeländen. Vielen Bürgern stinkt das bereits seit geraumer Zeit. Grund genug, endlich etwas dagegen zu unternehmen. Drei Monate nach Beschluss des Schulausschusses nimmt das von den REGENBOGEN-PIRATEN beantragte generelle Hundebetretungsverbot für das gesamte Gelände der Gesamtschule Am Bergeracker und anderer Schulen im Stadtgebiet Gestalt an. An allen Zugängen zum Schulgelände der Europaschule wurden mittlerweile entsprechende Verbotsschilder aufgestellt – ebenso an anderen Schulen im Stadtgebiet, so dass demnächst der Ordnungsdienst und die Schulhausmeister sporadisch die Durchsetzung des Hundebe-tretungsverbots kontrollieren können.

Hans Leopold Müller konstatiert zufrieden: „Endlich haben wir eine Handhabe geschaffen, um dem zunehmenden Missbrauch der Schulhöfe als Hundeklo einen Riegel vorzuschieben und ihn zukünftig zu verhindern. Diese Praxis mancher Hundebesitzer stört die Troisdorfer Bürger ja schon lange.“ Der Fraktionsvorsitzende Wolf Roth ergänzt: „Nicht umsonst drehten sich viele Anträge im Bürgerhaushalt um Hundehaufen und deren Vermeidung. Gut, dass dies jetzt zumindest mal auf Schulgelände gestoppt wird.“

Damit ist ab sofort gewährleistet, dass das Schulgelände der Gesamtschule Am Bergeracker und anderer Schulen im Stadtgebiet nicht mehr als Hundetoilette verkommt und die bestehenden Auslaufmöglichkeiten für Hunde jenseits oder in unmittelbarer Nähe der Schulgelände genutzt werden müssen.

Nach der Beschilderung an den Zugängen zu den einzelnen Schulflächen gilt es jetzt, die betroffenen Hundehalter über eine städtische Infokampagne bzgl. des Hundebetretungsverbots von schulischen Flächen umfassend aufzuklären und auch die Straßenordnung der Stadt entsprechend anzupassen, um eine Handhabe gegen notorische Zuwiderhandler zu erhalten.

Schulen sind kein Hundeklo

Schulen sind kein Hundeklo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.