Wie schon in den Vorjahren trägt das von der Fraktion Regenbogen-Piraten eingebrachte Konzept zur Anpflanzung von Obstgehölzen ess- und sichtbare Früchte. Wie die Verwaltung auf Anfrage mitteilte, wurden 2019 jeweils 50 Beerensträucher an Haus Broich in Spich, am Krausacker in Bergheim sowie in den Grünanlagen Schopenhauerstraße in Oberlar und Verdiallee in Troisdorf-West angepflanzt. Daneben haben 7 Birnbäume in der Grünanlage Verdiallee sowie 3 Quitten und 2 Mispeln am Rathaus ein Zuhause gefunden.

Quitten [Symbolbild]

Obstbäume bereiten dabei nicht nur Troisdorfern Freude, sondern sind auch bei Bienen und anderen Insekten beliebt. Gleiches gilt natürlich auch für die insgesamt 4.230 m² an Blühflächen, die 2019 im Stadtgebiet angelegt wurden:

  • in Eschmar, Vorgebirgsblick etwa 220 m
  • in Oberlar, Schopenhauerstr. etwa 1250 m²
  • in Rotter See, Hochzeitswiese etwa 1250 m²
  • in Sieglar, Am Wehrwasser etwa 125 m²
  • in Sieglar, Schillerstr. etwa 355 m²
  • in West, Verdiallee etwa 580 m², und
  • am Rathaus etwa 450 m²
Blühwiese am Rathaus

Haben Sie Anregungen oder Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie uns per E-Mail an

info (@) regenbogenpiraten.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.