Antrag Einführung von Handy-Parken in Troisdorf

Antragsinformationen
Antragsnr:5/2015
Antragsdatum:20.01.2015
Ausschuss:Umwelt- und Verkehrsausschuss
Antragsstatus:Antrag angenommen
Kommentare:
Download:
Antragstext

Beschlussentwurf:
Die Verwaltung wird beauftragt, Handy-Parken in Troisdorf zu ermöglichen und einen geeigneten Betreiber auszuwählen und zu beauftragen, die notwendige Infrastruktur bereitzustellen.
Begründung:
Sog. Handy-Parken ist in vielen deutschen und europäischen Kommunen mittlerweile Standard, so auch in unserer Nachbarstadt Siegburg. Um diese innovative Art, seinen Parkplatz zu zahlen, auch in Troisdorf einzuführen, bedarf es des Aufbaus einer einfachen Infrastruktur mit einem entsprechend erfahrenen Anbieter an seiner Seite. Der Nutzer schließt dann einen Vertrag mit dem Betreiber ab, der daraufhin die Parkgebühren mit dem Kunden abrechnet und an die Kommune abführt.
Um einen Parkprozess zu starten ruft der Nutzer beim Betreiber an oder übersendet eine SMS mit der individuellen Kennung des Parkplatzes. Damit beginnt der Parkvorgang. Um den Parkprozess zu beenden, muss der Nutzer beim Betreiber anrufen oder eine weitere SMS schreiben und sich so wieder ausbuchen. Um die Bezahlung überprüfen zu können, hat die städt. Kontrollkraft einen Zugang zur Datenbank der Betreiber. Dieser Zugriff kann über GPRS oder UMTS-fähige mobile Endgeräte, z. B. ein Mobiltelefon, realisiert werden.